Hundeschwimmen2022_V01_(c)Kathy images_stock.adobe.com.jpg



Hundeschwimmen im Ilmbad 

Samstag,  8. Oktober   I   13–17 Uhr   I   Ilmbad

 

Für Zweibeiner ist die Freibadsaison im Ilmbad längst beendet. Bevor das Freibad allerdings endgültig in die Winterpause geht, sind die Vierbeiner am Zug. Am Samstag, den 8. Oktober, findet wieder zum ersten Mal ein Hundeschwimmen im Pfaffenhofener Freibad statt.  

 

Zum Abschluss der Freibadsaison 2022 dürfen alle Hunde dort hineinspringen, wo sie sonst Badeverbot haben: ins kühle Nass des Ilmbads Pfaffenhofen. Von 13 bis 17 Uhr steht das Nichtschwimmerbecken den Tieren zur Verfügung, die Besitzerinnen und Besitzer müssen dabei vom Beckenrand zuschauen. Dank des flachen Einstiegs in das Becken können auch ältere Hunde teilnehmen. Das Wasser ist für die Tiere unbedenklich, da die Entchlorung bis dato vollständig abgeschlossen ist. Alle anderen Becken werden an diesem Tag abgesperrt. 

 

Der Eintritt kostet pro Hund fünf Euro, die Zweibeiner sind frei. Die gesamten Einnahmen werden dem Tierheim in Pfaffenhofen gespendet. Tickets gibt es vor Ort an der Kasse, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Zu beachten ist die Hundebadeordnung, die an diesem Tag für alle Vierbeiner gilt und im Eingangsbereich des Freibads ausgehängt wird. Eine Leinenpflicht ist nicht vorgesehen.

 

Für das Wohl der Hunde stellt das Bäderteam Spielzeug, Handtücher und Leckerlies zur Verfügung. Ebenfalls soll eine Liegewiese als Hunde-Spielplatz dienen. Badespaß verspricht auch die Ausnahme einer sonst so streng bewachten Regel: Das Springen vom Beckenrand ist erlaubt.